Start Geschäftsmodell Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Wie geht ökologischer Onlinehandel, Mahler & Co.?

0
Mahler & Co. wurde beim Digital Commerce Award 2024 in den Kategorien "Food & Gastronomy" und "Sustainable Business Model" ausgezeichnet, was ihre herausragenden Leistungen im Lebensmittelbereich und ihr starkes Engagement für nachhaltige Geschäftsmodelle anerkennt​. Wir hatten die Möglichkeit, uns mit Corinne Mahler über das Geschäftsmodell und die Herausforderungen von Mahler & Co. zu unterhalten.
Farmy CEOs

Farmy macht CHF 24 Mio. (-23%) Umsatz im 2023 – Unsere Einschätzung

0
Wir geben unsere Einschätzung zur Geschäftslage von Farmy auf Basis der kommunizierten finanziellen Informationen zum Geschäftsjahr 2023.

Onlinehändlerbefragung 2023: Vermarktung, Kundenbindung und Nachhaltigkeit bei Schweizer Onlineshops

0
Vermarktung von Onlineshops, Kundenbindung und Nachhaltigkeit: Diese Themen fragt die Onlinehändlerbefragung 2023 der Schweizerischen Post und der Hochschule Luzern bei Schweizer Onlinehändlern ab.
Greenwashing oder Greenwishing

Nachhaltigkeit oder doch Greenwashing / Greenwishing?

0
Wann darf ein Unternehmen von Nachhaltigkeit sprechen, wann wird Greenwashing oder Greenwishing unterstellt? Wir versuchen uns an einer Definition und Einordnung der Begriffe in der Nachhaltigkeits-Debatte.

Nachhaltige Geschäftsmodelle im E-Commerce

1
Eine Auswahl von Geschäftsmodellen im E-Commerce die ihren Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit legen, beleuchten wir anhand von Best-Practice-Beispielen in diesem Beitrag.

Mehr Nachhaltigkeit im E-Commerce bei Verpackung und Versand

1
Wie in kleinen oder grossen Schritten mehr für die Nachhaltigkeit im E-Commerce im Bezug auf Verpackung und Versand getan werden kann, zeigen wir anhand von Best-Practice-Beispielen in diesem Beitrag.
kidis_circular_fashion

Secondhand-Fashion-Händler Kidis neu mit Resale-as-a-Service-Programm

Kidis, der Schweizer Onlineshop für hochwertige Secondhand-Kinderkleider, bietet neu ein Rückkauf-Programm für andere Händler und Brands an. Was es damit auf sich hat und wie sich das Startup damit vom Onlinehändler zum Lösungsanbieter verwandelt, steht in diesem Beitrag.
Farmy B Corp Certification

Farmy ist jetzt eine «B Corp» – was bedeutet das?

Der Online-Hofladen Farmy ist seit Mai ein «B Corp» Unternehmen. Was hat es mit dieser Zertifizierung auf sich? Warum hat Farmy diese gewählt und was sagen E-Commerce- sowie Nachhaltigkeits-Expertin und Mitbewerber dazu? Die Antworten darauf gibt es in diesem Beitrag.

Reparieren statt kaufen: So läuft’s im Elektronikhandel

Grosse Händler, wie BRACK.CH oder Digitec Galaxus, setzen sich intensiv damit auseinander, wie sie ihre Kund*innen bei einem nachhaltigeren Konsum unterstützen können. Welche Antwort Händler auf die Frage nach dem Umgang mit defekten Artikeln haben, fällt in diese Kategorie. Das Stichwort aus der Kreislaufwirtschaft heisst: Repair. Wie Schweizer Händler mit dem Thema Reparaturen umgehen, ob Konsument*innen Reparatur-Services nachfragen und welche Rolle das Start-up Thingsy hier spielt, erfahren Sie in diesem Beitrag.
Retouren-Kontrolle / Foto: Getty Images

Kaum Retouren-Vernichtung, reduziertes CO2 und mehr Recyling – so ökologisch ist der Onlinehandel

4
Immer wieder verblüffend, wie viele "Fake News" es rund um den Onlinehandel gibt. Kürzlich meinte jemand zu mir, dass bei Mode ja über die...

Nachhaltige Paketzustellung: Quickpac macht es vor

Massnahmen für mehr Nachhaltigkeit werden auch im neuen Jahr wichtig sein. Das Engagement eines Unternehmens für die Umwelt erhält immer mehr Gewicht bei den...