Kommt nun der Durchbruch beim In-Video-Shopping?

0
2

Initiativen gab es ja schon einige und irgendwie scheint das Frühjahr sich besonders gut für neue In-Video-Shopping Konzepte zu eignen.

Im März 2011 versuchte sich das Mode-Label French Connection mit interaktiven YouTube Videos, die direkt aus der Produktpräsentation zum Kauf animierten – das Konzept nannte sich Youtique.

Ein gutes Jahr später im April 2012 ist erstmals ein Hip-Hop Video aufgetaucht des australischen Rapper Iggy Azalea zusammen mit dem Hip-Hop Duo FKi – im Video liessen sich die gezeigten Looks sogleich kaufen.

Nun aber kommt hoffentlich der Durchbruch, wenn auch in leicht abgewandelter Form. Wie im Google-Blog zu lesen ist, lanciert YouTube eine neue Kanal-Funktion bei der seitlich von Produktpräsentationen und Videoanleitungen direkt Produkte oder Händler eingeblendet werden können, wo der Anwender auch kaufen kann. Gut möglich, dass hier Google sein Shopping-Ökosystem weiter vervollständigt und das ohnehin neu lancierte Google-Shopping so etwas näher an YouTube bringt.

Wie etailment heute berichtete, sei die Haarkosmetik-Marke Tresemme aus dem Hause Unilever einer der ersten Partner:

„Geshoppt wird dabei aber nicht im Video, sondern innerhalb des Youtube-Kanals der Marke mittels an der Seite platzierter Kaufempfehlungen zu Produkten aus dem Video. Bei eingebetteten Videos ist die Funktion somit nicht präsent.“


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 3047 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.

LEAVE A REPLY