Logistik ist Key: Schweizer Post tritt neu als Fulfillment-Anbieter auf und mehr

1
518

Heute kündigte die Schweizer Post einige Erneuerungen an, die alle Beteiligten rund um den Onlinehandel erfreuen dürfte. Wohl nicht ganz uneigennützig, denn der Versandhandel boomt und insbesondere der E-Commerce beschert der Post ein stark angestiegenes Paketvolumen. Und davon will die Post weiterhin profitieren, mitunter mit neuen innovativen Services.

YellowCube; die Post als Fulfillment-Anbieter

Die Post wird vom Logistik- zum Fulfillment-Anbieter. Ähnlich anderer bekannter Dienstleister wie Amazon (Fulfillment by Amazon) und weiterer Onlineshops, die ihre Kernkompetenzen als Dienstleistungen anbieten, soll es nun auch von der Post alles aus einer Hand geben.

Das heisst, die Post wird sich nicht nur um die Zustellung der Pakete kümmern, sondern für Onlinehändler alle weiteren Logistikprozesse übernehmen:

„Das Herzstück des Angebots ist eine hoch automatisierte Kommissionerungsanlage, die bis 2014 in Oftringen, nahe des Paketzentrums Härkingen, entstehen wird. Mit YellowCube wird die Post die Waren von Versandhändlern künftig nicht mehr nur ausliefern und an sie retournieren. Sie wird die Waren auch lagern, kommissionieren, verpacken und die Retouren verarbeiten.“

Der geplante YellowCube der Post wird mit einer AutoStore Anlage mit mehreren Zehntausend Behältern ausgerüstet, ähnlich wie dies bereits Brack in seinem Logistikzentrum in Willisau seit gut einem Jahr in Betrieb hat.

AutoStore Anlage im geplanten YellowCube der Post
AutoStore Anlage im geplanten YellowCube der Post

Erweiterte Zustell- und Retourenoptionen

Ebenfalls angekündigt wurden intelligente Zustelloptionen. Bereits seit dem 1. Mai (das war kein Scherz…) sind Abend- und Samstagzustellungen möglich. Zudem sollen Kunden schon bald online den Zustellort und -zeitpunkt einer Sendung wählen können. Und noch in diesem Monat kommt eine Neuerung im Bereich der Retouren:

„Bereits im Juni folgt das nächste Angebot: Onlinekunden können Retourenpakete durch den Zustellboten bei sich zu Hause abholen lassen.“

Abholstationen von Post und SBB

Wie bereits gemeldet, werden ab Herbst mit den My Post 24-Paketautomaten Kundinnen und Kunden ihre Pakete rund um die Uhr abholen können.

SBB Good Box
SBB Good Box

Eine ähnliche Dienstleistung in Zusammenarbeit mit ausgewählten Anbietern wie LeShop planen auch die SBB. Erst vor wenigen Tagen wurde die SBB Good Box angekündigt unter dem Titel „Salat und Hemden im Schliessfach„.

Die SBB Good Box befindet die derzeit in einem Beta-Test.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4470 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

1 COMMENT

  1. „Wir werden erleben, dass die Post sämtliche Chancen im Bereich der Feinlogistik verschlafen wird.“ (Prof. Dr. Oesterle, 1996). Mal sehen, wer am Schluss Recht bekommt.

LEAVE A REPLY