Die 4P’s sind tot – Es leben die 8C’s im E-Business

0
375

Anlässlich der noch laufenden Swiss Online Marketing Messe in Zürich (Twitter: #SOM14) habe ich unser Modell für neue Geschäftsmodelle im E-Business präsentiert.

Basierend auf unseren Erfahrungen und Beobachtungen bei der Entwicklung oder Ergänzung von Geschäftsmodellen auf strategischer und konzeptioneller Seite hat sich für uns ein sehr einfaches aber starkes Instrument ergeben, um die neuen und immer komplexeren Anforderungen an E-Business Geschäftsmodelle vereinfacht darzustellen.

Aber es bleibt genügend Raum um die aktuell rasant aufkommenden neuen Themen strukturiert zu verorten und so eine sehr individuelle E-Business DNA zu entwickeln und zu dokumentieren.

Carpathia 8C E-Business Modell

Nach wie vor ist es sehr bedenklich, dass leider zu häufig von Technologien oder Funktionalitäten her gedacht wird. So entstehen Plattformen, Shops und andere Vermarktungsmodelle, die oftmals nicht einmal mit dem klassischen Marketing-Mix entwickelt oder validiert worden sind  und in sich überhaupt nicht stimmig oder schlüssig sind. Ein ganzheitliches Kundenerlebnis wird so meistens nicht im Ansatz erreicht – und dann kommen die immer wieder gleichen Muster zum Tragen:

Mehr Traffic auf die Plattform sei die Lösung. Oder etwas weiter gedacht, dann wird der rote gegen den grünen Warenkorb-Button getestet.

Aber diese reduzierten Vorgehensweisen haben nur wenig Chancen auf langfristigen und nachhaltigen Erfolg. Aufgrund fehlender Lock-in-Effekte wird fleissig weiter in die Google-Falle getappt und sehr starke Abhängigkeiten von teuren Marktingmassnahmen geschaffen.

Für eine ganz kurze Erklärung der einzelnen Elemente des 8C Modells verweise ich gerne auf unsere Webseite.

Für einen Überblick mit Beispielen ist hier die ganze Präsentation:

Das PDF der Präsentation zum Download.
 

 Why-How-What

Zusätzlich empfehle ich unbedingt die ersten 7-8 Minuten des TED Talks von Simon Sinek zu schauen – Diesen sollte man ohnehin einmal gesehen haben und dann erschliesst sich noch eine eine andere wichtige Komponente, die zur erfolgreichen Entwicklung eines Geschäftsmodells betragen kann. Insbesondere wird hier die wichtige Rolle des zentralen „Culture“ Elements sehr deutlich. Auch warum dann die Kunden aussen stehen und nicht im Zentrum.

Also von innen nach aussen bitte!

Why = Culture
How = Commerce, Channel, Content & Community
What = Communication

Natürlich haben die Kunden einen sehr wichtigen Stellenwert. Aber um das Modell wirklich von innen nach aussen wirken zu lassen und die grosse Anzahl an möglichen Touchpoints klar zu stellen, umgeben sie die ganze Organisation und das Geschäftsmodell. Der Wettbewerb wirkt dann nun mal von aussen auf die Kunden und das eigene Modell ein.

Technologie & Prozesse?

Nun mag man sich fragen, wo sind denn Technologien und Prozesse?
Prozesse und Technologien sind wichtige „Erfüllungsgehilfen“ in der erfolgreichen Umsetzung dieses Modells. Jedoch sollten z.B. Technologien (Schon gar nicht z.B. ein Shop-System) der Treiber eines Geschäftsmodells sein, sondern am Ende die erfolgreiche Etablierung sicherstellen.

Schlüsseltechnologien oder Prozesse müssen innerhalb der jeweiligen Bereiche unbedingt auch betrachtet werden. Insbesondere natürlich in den Themen „Commerce“, „Content“, „Channel“, „Community“ aber auch im Bereich der „Communication“. Selbstverständlich steigt die Rolle von Technologien insbesondere bei Geschäftsmodellen, die auf einer neuen Technologie oder gar einem Patent basieren. Aber auch solche Innovationen alleine machen eben noch kein Business.

 

Swiss E-Commerce Connect Konferenz
Am 7. Mai findet die E-Commerce Connect mit zahlreichen führenden Köpfen des Schweizer E-Business statt. In den hochkarätig besetzten Keynotes und zahlreichen Paneldiskussionen (Programm) werden wir auch über die Relevanz von neuen Modellen, Ansätzen und die Kombination von Elementen der 8C’s sprechen und diskutieren.

Aber auch mit der Teilnahme von führenden Anbietern aus Deutschland werden wir dem grenzüberschreitenden Onlinehandel auch aus dieser Perspektive beleuchten und diskutieren. Diese Veranstaltung richtet sich an Händler und Unternehmen des Handels und findet vor dem Swiss E-Commerce Award in der Messe Zürich statt.

Am besten gleich noch ein Ticket sichern!


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4094 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

LEAVE A REPLY