Zalando in Zahlen: 12 Mio Pakete und CHF 534 Mio Umsatz in der Schweiz 2016 [Schätzung]

0
5598

Der stationäre Schweizer Modehandel befindet sich in einer seiner grössten Krisen («Wir haben alle geschlafen» – Stationärer Schweizer Modehandel in der Krise) und als Mitschuldiger wird immer wieder Zalando genannt.

Der nach eigenen Angaben “grösste Kleiderschrank Europas” konnte gruppenweit im vergangenen Jahr um 23% zulegen und einen Umsatz von EUR 3.6 Milliarden erwirtschaften laut den provisorischen Zahlen. Und das bereinigte EBIT hat sich auf etwa EUR 202 bis 225 Mio verdoppelt, was einer Marge von 5.6 bis 6.2% entspricht.

Schweiz wächst überdurchschnittlich

Oliver Samwer, Rocket Internet und Zalando Inkubator, liess am diesjährigen WEF in Davos gegenüber der Schweiz am Sonntag verlauten, dass Zalando in der Schweiz überdurchschnittlich wächst:

Wir sind sehr zufrieden mit dem Geschäftsverlauf in der Schweiz, sagt Samwer. Die Kundenakzeptanz sei genauso hoch wie im Heimmarkt Deutschland. Das Schweizer Geschäft wachse überdurchschnittlich.

Unsere jährlichen Schätzungen – die auf aufwändigen Erhebungen basieren – bestätigen dies; Zalando konnte in der Schweiz erneut stark zulegen.

Dies belegen zum einen die errechneten Paketmengen und davon abgeleitet die Umsätze. Zum anderen kann sich jeder Schweizer bei einem Besuch auf einer Poststelle von der Omnipräsenz der Zalando Pakete überzeugen.

Rekord Paketmenge für die Schweiz

Unseren Berechnungen zufolge bewegte die Schweizer Post im vergangenen Jahr ein Total von 12 Mio. Paketen was Zalando weiterhin zum unangefochtenen grössten Paketkunden macht.

Schätzung Umsatz und Paketmengen Zalando Schweiz 2016 - Quelle: Carpathia AG
Schätzung Umsatz und Paketmengen Zalando Schweiz 2016 – Quelle: Carpathia AG

Aus den fünf Logistikstandorten rund um die Schweiz sind laut unseren Erhebungen rund 7.5 Mio Pakete in die Schweiz geliefert worden. Davon haben die Empfänger gut 60% – also 4.5 Mio Pakete – wieder zurückgesandt.

Logistikstandorte von Zalando, Stand August 2016 - Quelle. Zalando
Logistikstandorte von Zalando, Stand August 2016 – Quelle. Zalando

Wir rechnen mit einer Paket-Retourenquote von 60% und einer Wert-Retourenquote von 50%, da die Pakete jeweils nicht mehr immer den gesamten Inhalt bei der Rücksendung beinhalten.

Deutlich über eine halbe Milliarde Franken Umsatz 2016

Basierend auf obigen Paketmengen und unter Berücksichtigung der von Zalando publizierten bereinigten durchschnittlichen Transaktionsgrössen die für die Schweiz adaptiert wurden, resultiert ein Umsatz von CHF 534 Mio. für das vergangene Jahr in der Schweiz. Diese Zahl ist bereinigt um Retouren wie auch um ein Erlösminderungen wie Gutscheine etc.

Damit hat Zalando im vergangenen Jahr dem Schweizer Modehandel deutlich über eine halbe Milliarde Franken entzogen und hat erneut rund 25% zugelegt. Der Bruttobestellwert in den 7.5 Mio Paketen belief sich auf fast CHF 1.3 Milliarden Fashion, die Frau und Herr Schweizer 2016 aus dem Ausland via Zalando in die Schweiz bestellten.

Schätzung Umsätze Zalando Schweiz 2012-2016 - Quelle: Carpathia AG
Schätzung Umsätze Zalando Schweiz 2012-2016 – Quelle: Carpathia AG


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.136 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelFuture of Femininity Studie: Der Handel muss weiblicher werden
nächster ArtikelTop-5 Onlineshops der Schweiz mit mehr Umsatz als fünf grösste Shopping-Center
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT