Shop Usability Award 2019: Das sind Deutschlands nutzerfreundlichste Onlineshops

0
21045

Bereits zum 12. Mal wurden vergangene Woche in München die Shop Usability Awards verliehen und Thomas Lang hat erneut die Schweiz in der Jury vertreten.

Dieses Jahr wurde das Konzept verändert und erstmals konnten UX-Experten, Webdesigner und e-Commerce Profis über die UX Design Community www.uxme.io abstimmen, wo insgesamt 5’000 Votings abgegeben wurden. Basierend auf diesen Votings hat die Jury die Sieger in den jeweiligen Kategorien bestimmt.

Die Plattform www.uxme.io ist ohnehin allen Digital Commerce Interessierten sehr zu empfehlen. Nebst den Votings lassen sich die gelisteten Shop auch interessant filtern, so beispielsweise nach Shopsystem, einzelnen Funktionen oder Tools wie auch alle registrieren Schweizer Shops.

Gesamtsieger 2019: Littlehipstar.com

Littlehipstar.com hat den Gesamtsieg beim Shop Usability Award 2019 gewonnen. Das Münchner Unternehmen verkauft individuelle Kinder- und Babymode und ist bereits in der Community Vorbewertung auf UXme.io aufgefallen.

Der Shop ist gem. Veranstalter perfekt umgesetzt, wirkt authentisch und weckt durch seine besonders ansprechenden Abbildungen und Texte echte Freude und Begehrlichkeit. Das Unternehmen wurde 2013 mit dem Ziel „Nummer-eins-Onlineshop für Baby- und Kindersachen zu werden“ gegründet.

Shop Usability Award 2019 - Preisverleihungala in München - Foto: Max Prechtel / Shoplupe GmbH
Shop Usability Award 2019 – Preisverleihungala in München – Foto: Max Prechtel / Shoplupe GmbH

Mit www.benevablack.ch hat auch ein Schweizer Onlineshop am Donnerstag in München einen Preis abgeholt in der MasterClass Storytelling – wir gratulieren herzlich.

Kategoriensieger 2019

Alle Kategoriensieger im Überblick:



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.129 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelIKEA Schweiz knackt die 100 Mio. Online-Umsatzgrenze (+17%) doch Digital passt irgendwie nicht ins Konzept
nächster ArtikelSo tickt der Schweizer Onlinehandel 2019 aus Konsumenten- und Händlersicht
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT