Schweizer Onlinehandel legt im ersten Halbjahr 2020 gesamthaft um über 35% zu

0
1407

Auch im Juni nach der Aufhebung des Shutdowns im Detailhandel konnte der Onlinehandel weiter auf unvermindert hohe Umsätze zählen, wie der Distanzhandels-Monitor der GfK in Zusammenarbeit mit der Post und dem Handelsverband (vormals VSV) zeigt.

Im Juni 2020 lagen die indexierten Monatsumsätze von aktuell 113 Händlern im Vergleich zum Vorjahresmonat weiterhin 35.4% im Plus. Viele Händler sprechen nach wie vor von Nachfrage und Transaktionsvolumen wie im Weihnachtgeschäft.

Indexierte Monatsumsätze im Schweizer Onlinehandel im Vergleich zum jeweiligen Vorjahresmonat – Januar – Juni 2020 / Quelle: distanzhandel.ch
Indexierte Monatsumsätze im Schweizer Onlinehandel im Vergleich zum jeweiligen Vorjahresmonat – Januar – Juni 2020 / Quelle: distanzhandel.ch

Home & Living, Sport und Lebensmittel weiterhin sehr stark

Weiterhin deutlich über dem Juni 2019 lagen im Juni dieses Jahres die Sortimente “Home & Living” mit einem Plus von 96.4%, “Sport / Sportgeräte” mit einem Plus von 65.9% wie auch “Übrige / Lebensmittel” mit 58.2% über dem Vorjahresmonat.

Eingebrochen hingegen ist der Bereich “Fashion” der mit Index 96.2 leicht unter dem Vorjahreswert liegt. Hier bleibt jedoch anzumerken, dass die Zahlen von Zalando nicht im Monitor enthalten sind.

Auch wenn sich die Wachstumszahlen, die in den Monaten März-Mai ihren Höchststand hatten, langsam wieder etwas normalisieren, bleiben sie auf hohem Niveau und stellen die Händler wie auch die Logistiker mit den nach wie vor geltenden Schutzmassnahmen vor tägliche Herausforderungen.

Erstes Halbjahr 2020 mit Plus 35.4%

Die nun vorliegenden Juni-Auswertung des Distanzhandel-Monitors zeigt auch, dass der Schweizer Onlinehandel in den ersten 6 Monaten des aktuellen Jahres um 35.4% zulegen konnte.

Damit zeichnet sich nun je länger je definitiver ab, dass nebst dem jährlichen rund 10% strukturellen Wachstum Covid19 einen zusätzlichen Boost von weiteren gut 20% dem Onlinehandel bescherte.

Daher erwarten wir weiterhin ein Plus von ca. 30% / CHF 3 Milliarden für den Onlinehandel in diesem Jahr. Vergleiche hierzu auch die Prognosen der Credit-Suisse wie auch die Szenarien des Handelsverbandes für weitere Hintergründe zum aktuellen Corona bedingten Wachstum des Schweizer Onlinehandels.

Game Changer Corona an der Connect 2020

An der Connect – Digital Commerce Conference am 15. September 2020 im X-Tra in Zürich wird Corona als Game Changer ebenfalls ein grosses Thema sein.

Wir begrüssen unter anderem Vertreter von Ochsner-Sport und Landi die online besonders stark vom stationären Shutdown profitieren konnten und erfahren aus erster Hand, welche Herausforderungen dies für die Organisation stellte und welche Learnings man mitnehmen wird.

Tickets für die Connect – Digital Commerce Conference sind noch limitiert verfügbar und der Platz im X-Tra in Zürich ist begrenzt. Am 15. September trifft sich wiederum eine sehr grosse Zahl an C-Level Vertretern und Entscheidern. Zudem garantieren Top-Speaker auf der Bühne Erfahrungs- und Knowhow-Transfer aus erster Hand, wenn sich das Who’s Who des Schweizer Retail- und Onlinehandels trifft.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.139 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelLive-Streaming im E-Commerce: Ein Trend mit Zukunft?
nächster ArtikelXBorder20 – Trends im E-Commerce Cross-Border (Veranstaltungshinweis)
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT