Kreditkarte überholt Rechnung – E-Commerce Studie 2020 von Wunderman Thompson

0
1291

Auch dieses Jahr wieder ist die E-Commerce Studie von Wunderman Thompson erschienen. Seit 2017 befragt die Studie jährlich 2’000 Personen zwischen 14 und 69 Jahren zu ihrem Shopping-Verhalten. Einige interessante Ergebnisse möchten wir ihnen in diesem Beitrag nicht vorenthalten.

Nur 10% der Konsumenten shoppen von unterwegs!

Mit überwältigenden 96% shoppen die Schweizer am liebsten von zuhause aus. Dieses sehr hohe Ergebnis war wohl zu erwarten. Auffällig jedoch ist der sehr geringe Anteil von 10% der Konsumenten, die von unterwegs online einkaufen und das trotz der starken Bedeutung von Mobile-Devices im E-Commerce. Nur gerade 3% geben an, im Laden digital einzukaufen.

Quelle: Wunderman Thompson, E-Commerce Studie 2020

Die Verwendung des Smartphones im Laden dient eher der Unterstützung des Kaufprozesses. Die Befragten gaben hierfür folgende Verwendungsgründe in absteigender Reihenfolge an: «Von Rabatten und Aktionen profitieren», «Promotions-Code oder Coupon einlösen», «Preise vergleichen», «Einkäufe per Smartphone bezahlen» und «QR-Code Scannen».

Zum Thema Mobile Commerce gibt es zudem noch eine weitere Erkenntnis: Die meist genutzten Shopping Apps (Native) sind Zalando, SBB, Wish, Amazon und AliExpress.

Quelle: Wunderman Thompson, E-Commerce Studie 2020

Die Kreditkarte überholt Zahlung auf Rechnung

Zu einem bemerkenswerten Ergebnis kommt die Studie im Bereich der Bezahlmöglichkeiten. Erstmals löst die Kreditkarte die Rechnung als beliebteste Zahlungsmethode ab. Auf Nummer drei steht Paypal mit einer leichten Zunahme gegenüber Vorjahr. Beachtenswert ist zudem die Entwicklung der Mobile Payment Bezahlarten Twint und Apple Pay. Diese Bezahloptionen legen einen regelrechten Sprung hin und verdoppeln sich in der Beliebtheit von 13% auf 27% im 2020.

Quelle: Wunderman Thompson, E-Commerce Studie 2020

Das Angebot unterschiedlicher Zahlungsmöglichkeiten ist zudem das am meisten beachtete Kriterium der Schweizer, wenn sie auf einen neuen Onlineshop treffen. Der Shop muss die präferierte Zahlungsmethode anbieten. Beim ersten Eindruck der ein Onlineshop vermitteln muss, gibt es jedoch altersbedingte Unterschiede.

Quelle: Wunderman Thompson, E-Commerce Studie 2020

Die 55 bis 69 Jährigen achten mehr auf Swissness und Informationen zum Betreiber als dies die jüngeren Generationen tun. So ist für die älteren Kunden eine .ch-Domain ein wichtiges Vertrauenssignal.

Für die 14 bis 24 Jährigen spielen Optik und Auftritt eine sehr wichtige Rolle. Der Shop muss also zeitgemäss, ansprechend und vertrauenswürdig aussehen.

Quelle: Wunderman Thompson, E-Commerce Studie 2020

Ein weiterer markanter Unterschied zwischen den jüngeren und älteren Generationen zeigt sich im sogenannten «Wunschlisten-Shopping». Je jünger die Konsumenten, desto häufiger besuchen sie einen Onlineshop ohne direkter Kaufabsicht: Also eine Art digitaler Schaufensterbummel, bei dem interessante Produkte in Wunschlisten gespeichert werden, um zu einem späteren Zeitpunkt allenfalls zuzuschlagen.

Quelle: Wunderman Thompson, E-Commerce Studie 2020

Die Schweizer wollen nicht für den Versand bezahlen und finden nicht, was sie suchen.

Der meistgenannte Hinderungsgrund, um online einzukaufen, sind zu teure Versandkosten. Eine weniger offensichtliche Hürde ist die unbefriedigende Auffindbarkeit der Produkte (Platz 3). Dies lässt darauf schliessen, dass die Produkt-Navigation und Suchfunktion in vielen Onlineshops weiterhin interessantes Verbesserungspotential bergen.

Quelle: Wunderman Thompson, E-Commerce Studie 2020

Obschon viele nicht bereit sind für den Versand zu bezahlen, geben 74% der Befragten an, dass sie eine Zustellung innerhalb von 2-3 Tagen wünschen. Interessanterweise gelten die Schweizer mit diesen Ansprüchen im internationalen Vergleich immer noch als geduldig.

Quelle: Wunderman Thompson, E-Commerce Studie 2020

Die zweitwichtigste Lieferoption ist die Zustellung an einem Wunschtermin und rund die Hälfte der Befragten wünschen eine Lieferung direkt in die Wohnung. Diese Lieferoption wird vor allem in der Westschweiz bevorzugt.

Die vollständige Studie mit weiteren interessanten Insights ist direkt bei Wunderman Thompson unter diesem Link erhältlich.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.078 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT