Cookie-Banner in Schweizer Onlineshops 2022

0
558

Cookies gehören zum Onlineshopping dazu, unabhängig davon, ob sie von der Kundschaft bewusst wahrgenommen werden. Wie die Cookie-Banner in Schweizer Onlineshops eingesetzt werden, haben wir anhand der 30 umsatzstärksten Schweizer Onlineshops untersucht.

Die Anzahl der Onlineshops, die über einen Cookie-Banner verfügen und diejenigen, welche keinen Cookie-Banner haben, teilen sich hälftig (Grafik 1). Aufgefallen ist, dass insbesondere Onlineshops, die nur in der Schweiz tätig sind, keinen Cookie-Banner haben. International aktive Unternehmen haben hingegen oftmals einen Cookie-Banner.

Grafik 1: Anteil Onlineshops, die einen Cookie-Banner haben – Grafik: Carpathia AG

Optionen im Cookie-Banner

Wird ein Cookie-Banner angezeigt (n=15), unterscheiden sich die Aktionen (Call to Action), welche die Kunden durchführen können.

Jeweils einen dieser Call to Action (CTA) haben die Onlineshops hervorgehoben. Bei 73 Prozent der Shops ist dies das Zulassen aller Cookies. Die übrigen 27 Prozent forcieren das Schliessen des Cookie-Banners durch das Hervorheben des entsprechenden Buttons (Grafik 2). Bei diesen 27 Prozent stehen auch keine weiteren CTAs zur Verfügung.

Grafik 2: Hervorgehobene Call to Action die im Cookie-Banner zur Verfügung stehen – Grafik: Carpathia AG

Werden mehrere klickbaren Aktionen (n=11) angeboten, gibt es stets die Möglichkeit, zu den Cookie-Einstellungen zu gelangen. Dieser CTA wird jedoch nicht explizit hervorgehoben. Ebenfalls nicht hervorgehoben wird die Möglichkeit, nur die notwenigen Cookies zuzulassen. Diese Alternative bieten 3 der untersuchten Onlineshops an (Grafik 3).

Grafik 3: Weitere Call to Actions neben dem Hervorgehobenen – Grafik: Carpathia AG

Platzierung des Cookie-Banners

Bei der Platzierung des Cookie-Banners haben wir geschaut, wie die Zugänglichkeit zu anderen Elementen der Seite gegeben ist. Konkret haben wir untersucht, ob das Impressum und die AGBs trotz Cookie-Banner zugänglich sind.

6 von 10 Onlineshops (n=15) verdecken das Impressum durch den Cookie-Banner. Erst nachdem der Cookie-Banner weggeklickt wurde, wird bei diesen Shops das Impressum ersichtlich. Leicht weniger oft, bei 8 der Onlineshops (53%) werden die AGB durch den Cookie-Banner verdeckt.

Grafik 4: Platzierung des Cookie-Banners in den Onlineshops – Grafik: Carpathia AG


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4'500 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

Nur im Newsletter
Kuratierte Artikel rund um Digital Commerce sowie Digital Commerce Jobs.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein