Siroop und BRACK.CH – eine Love Story ?

0
192

Bezüglich Online-Marktplatz passiert in der Schweiz gerade einiges – was das Thema umso spannender macht. Die Entwicklung von Siroop verfolgen wir seit Herbst sozusagen Hautnah:

Umso mehr freut es uns, dass Constantin Hilt, CEO der siroop AG, sich am 11. Mai 2016 im Kaufleuten Zürich an der E-Commerce Connect Konferenz unseren Fragen stellen wird. Im Interview gehen wir vor allem der Frage nach, was wir vom neuen Marktplatz von Coop und Swisscom noch alles erwarten dürfen.

Vielversprechende Anzeichen sind da. Seitdem der Pilot in Bern gestartet ist, hat siroop, neben dem verfügbar machen von Pick-Up Stationen in Basel und Zürich, über 1‘500 Kunden- und Händlerfeedbacks evaluiert und den Marktplatz sowohl optisch als auch funktional laufend weiterentwickelt und das Kundenerlebnis verbessert. Auch bezüglich Sortimentsbreite und -tiefe geht einiges! Unter anderen wurde jetzt auch der Schweizer Onlineshopping-Pionier BRACK.CH vom süssen Duft angezogen. Ab sofort sind über 80‘000 bei BRACK.CH angebotene Produkte auch auf dem Online-Marktplatz von siroop zu kaufen.

Brack_Siroop

«Es freut uns, schon in dieser frühen Phase bei siroop dabei zu sein. Wir sind gespannt, wie sich siroop in den nächsten Monaten entwickelt».

Sagt Markus Mahler, CEO der BRACK.CH AG, der damit für BRACK.CH mehr Reichweite erhält und sich auch nicht daran stört, dass in Gestalt der Coop-Gruppe, Betreiberin einiger BRACK.CH-Konkurrenten, an siroop beteiligt ist. Dazu sagt er: Siroop agiere eigenständig und habe es BRACK.CH so einfach wie möglich gemacht, ihre Produkte auf dem Marktplatz zu listen.

Die Marktplatzbesucher und –besucherinnen freut es ohnehin. Denn wie Preisvergleichsportale oder Produktsuchmaschinen, könnte auch siroop zu einer der primären Anlaufstellen für Schweizer Konsumenten in Sachen Produktsuche werden. Zudem profitieren sie von der Kombination aus Vorzügen beider Unternehmen: Seitens siroop ist dies der Einkauf bei einer wachsenden Vielfalt von Anbietern über denselben Online-Marktplatz, seitens BRACK.CH die Liefergeschwindigkeit und Sortimentstiefe. Die Konditionen für Produkte aus dem BRACK.CH-Katalog sind übrigens identisch zu jenen im Onlineshop von BRACK.CH.

Aber auch am Kundenservice – ein zentraler Faktor für ein tolles Einkaufserlebnis – wird weiterhin hart gearbeitet.

«Wir sind für alle unsere Kunden auf allen Kanälen erreichbar, ob über Facebook, Twitter, oder die klassischen Kanäle Telefon und E-Mail, selbst über unseren Whatsapp-Channel kamen bereits Kundenfragen rein und konnten von unserem Schweizer Service Team direkt bearbeitet werden. Der siroop Kundenservice ist werktags von 8-19 Uhr und am Samstag von 10-14 Uhr für seine Kunden da, egal wo und über welchen Kanal sie mit uns in Kontakt treten wollen. Diese Zugänglichkeit und Nähe zeichnet uns aus.»

Schwärmt Constantin Hilt und freut sich zugleich über die starke Akzeptanz des siroop Kundenservices bei Herr und Frau Schweizer.

Ich persönlich finde das Konzept den Endkunden in die Entwicklung „seines“ Marktplatzes so stark einzubeziehen sehr spannend und zielführend. Wie siroop vermeldet, haben viele Kunden selber ihre Lieblingsprodukte oder Händler aus der Region vorgeschlagen, die sie gerne künftig auf siroop sehen und kaufen würden. So habe siroop seit Start der Testphase, nach eigenen Angaben, rund 50 neue Händler aufgenommen. Neben dem kleinen, sympathischen «Laden um die Ecke» ohne eigenen Onlineshop auch grosse, bekannte Namen wie eben BRACK.CH, welcher mir persönlich auch sehr sympathisch ist;).

Siroop ist wirklich alles andere als ein Geheimniskrämer der im stillen entwickelt und den Kunden etwas vorsetzt, was sie gefälligst benutzen sollen. Durch die offene und transparente Art, auch im Bereich der Unternehmensentwicklung wie folgendes Foto von dem codetalks-Event in Berlin zeigt, schafft es siroop, trotz den zwei grossen und mächtigen Brüdern im Rücken, sehr sympathisch und sogar mit Start-up-Charakter rüber zu kommen. Wir freuen uns wirklich riesig Euch an der E-Commerce Connect Konferenz am 11. Mai dabei zu haben.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4210 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

LEAVE A REPLY